Kalk

Stadtteile: 
Brück // Höhenberg // Humboldt-Gremberg // Kalk // Merheim // Neubrück // Ostheim // Rath-Heumar // Vings
Bezirk-Nummer: 
Bezirk 8

Der Stadtbezirk Kalk ist gut 38 km² groß und erstreckt sich von Deutz bis zum Königsforst, ein 2519 ha großes Wald- und Naturschutzgebiet, in dem der höchste Punkt Kölns, der Monte Troodelöh gelegen ist.
In der zweiten Hälfte des 19. Jhs. siedelten sich in Folge niedriger Grundstückspreise und großer Baulandreserven zahlreiche Industrieunternehmen und Fabriken an. Bereits 1877 mit Stadtrechten ausgestattet, entwickelte sich Kalk zu einer der größten Industriestädte Preußens. Mit der Eingemeindung von Deutz 1888 wurde Kalk direkter Nachbar und 1910 ein Teil von Köln. Vielfältige Industriebauten aus der Gründerzeit zeugen noch heute von dieser Entwicklung. Besonders der Stadtteil Kalk war Standort großer rechtsrheinischer Unternehmen, wie der Maschinenfabrik Deutz AG und der Kalker Chemiefabrik, die inzwischen stillgelegt und saniert sind und deren Räumlichkeiten teilweise wieder vermietet werden. Andere ehemalige Werksbauten sind heute Industriedenkmäler, die besichtigt werden können - so z.B. das historische Gebäude der Sünner-Brauerei oder die ehemaligen Umspannwerke in Ostheim.
Aber auch Zeugnisse der vorindustriellen Geschichte sind in Kalk zu finden - allen voran die Kalker Kapelle aus dem Jahre 1666, die bis heute Wallfahrtsort zahlreicher PilgerInnen ist.
Leider gilt Kalk - insbesondere der gleichnamige Stadtteil - noch immer als sozialer Brennpunkt. Die Rezession in den 70ern führte gerade in diesem industriell geprägten Bezirk zu einer hohen Arbeitslosigkeit und zu einem hohen Ausländeranteil; letzterer erhöhte sich stetig, da immer mehr Kalker aus dieser scheinbar unattraktiven Wohngegend mit Industrienähe in andere Stadtgebiete zogen.
Schon seit geraumer Zeit gibt es Maßnahmen zur Aufwertung und Umwandlung des Stadtteils, und man konnte bereits erste Erfolge erzielen. Es gibt mittlerweile mehr Bildungsangebote, mehr Freizeiteinrichtungen, mehr angesiedelte mittelständische Unternehmen, mehr Kultureinrichtungen, Kunsträume und hier und da hört man schon "Kalk ist Kult" oder, wie die gleichnamige Initiative lautet, "Schäl Sick ist schick".

STADTTEILE
Brück // Höhenberg // Humboldt-Gremberg // Kalk // Merheim // Neubrück // Ostheim // Rath-Heumar // Vings

zur Bildergalerie...
Unterführung Eigelstein